… fahren meine Mutter und ich nach Basel. Das 1. Mal weil wir unbedingt den weltberühmten Weihnachtsladen von Johann Wanner sehen wollten. Immerhin dekoriert der Meister Weihnachtsbäume auf der ganzen Welt. Von der Gestaltung der Christbäume im Weißen Haus bis zur farblichen Abstimmung des Baumschmucks auf das Abendkleid der Hausherrin, es gibt keinen Wunsch den Johann Wanner nicht erfüllt.
So haben wir also mit großen Erwartungen den Laden betreten. Der Kitsch und die Fülle hat uns allerdings so erschlagen, dass wir den Laden wieder verlassen haben ohne auch nur eine kleine Christbaumkugel zu erstehen. Nicht immer bringt man mit Warendruck die Menschen zum kaufen.
Um abends noch ein klein wenig Unterhaltung zu haben, hatte ich im ersten Jahr Karten für das „Varieté de Bale“ besorgt, und das war ein absoluter Glücksgriff. Varieté Künstler aus ganz Europa treten im alten Baseler Bahnhof auf, der sich jedes Jahr im November für 2 Wochen in ein Variete verwandelt. Noch ganz selten habe ich so viel gelacht und so viel gestaunt wie an diesen Abenden.

Ein paar Eindrücke von der Güte der Künstler die das Programm bestreiten in den nachfolgenden Videos.

Galumpha heißt dieses Akrobatik Trio aus den USA

Advertisements