Das 3. Türchen verbirgt ein Buch von J.R.R.Tolkien

Susanne Juchem, Lime Regis, Südengland

Foto: Susanne Juchem, Lime Regis, Südengland

Nein natürlich ist in der Adventszeit nicht das bekannteste Werk von Tolkien gemeint, auch wenn viele christliche Themen im „Herrn der Ringe“ verarbeitet wurden.

Ich möchte Euch heute das Buch „Briefe vom Weihnachtsmann“ ans Herz legen.

Briefe vom Weihnachtsmann

Jedes Jahr zu Weihnachten bekamen die Kinder des Schriftstellers Post vom Nordpol. Die Briefe waren vom Weihnachtsmann höchstpersönlich geschrieben, trugen eine Briefmarke aus dem hoehen Norden und waren in einer besonderen Handschrift verfasst. Mit den Jahren kamen zu den Briefen auch wunderschöne Illustrationen dazu, die belegen, dass Tolkiens Kreativität sich nicht alleine aufs Schreiben begrenzt hat. Die Geschichten um das Leben des Weihnachtsmanns am Nordpol, um seinen Freund den Polarbärren (der eine eigene Handschrift besitzt), der Krieg mit den Kobolden und der Bezug zum damaligen Zeitgeschehen sind für Kinder und ihre Eltern ein absoluter Genuss. Dieses Buch eignet sich zum Verschenken und selber schenken. Wie immer bei Tolkien kann man wundervoll in eine andere Welt abtauchen und sich ganz in ihren Bann begeben.

Advertisements