Am letzten Abstimmungstag bin ich auf eine sehr ungewöhnliche Aktion aufmerksam geworden. Um den Begriff Nano allgemein verständlich zu erklären hat die ACS Nanotation mit NanoTube einen Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem die Teilnehmer aufgefordert waren, ihre Nano Begriffserklärung in Form eines Videos einzusenden.Wie so oft in den letzten Tagen bin ich durch einen Tweet (via @betterandgreen) über eins der teilnehmenden Videos gestolpert.

Hier ist das Video, das mit Witz und Ironie den Begriff Nano in der Art der Sesamstrasse erklärt und das den Spitzenplatz einnimmt:

Wer sich mehr für die wissenschaftliche Seite interessiert, braucht nicht nach Amerika zu schauen. An der Universität des Saarlandes erforscht ein internationales Wissenschaftlerteam unter der Leitung von Prof. Dr. F. Mücklich am Lehrstuhl für Funktionswerkstoffe das Thema Nano unter den verschiedensten Gesichtspunkten.

Darüber hinaus existiert mit dem Verein NanoBioNet ein leistungsstarkes Netzwerk, dass sich zum Ziel gesetzt hat, die Interaktion zwischen Forschung, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu verstärken und neue, innovative Produkte und Arbeitsplätze zu schaffen, die Forschung und Entwicklung zu unterstützen, sowie die Öffentlichkeit über die spannende Welt der Nano- und Biotechnologie zu informieren.

Am 17. und 18. Juni richtet NanoBioNet eine Konferenz aus mit dem Titel: SIZE MATTERS 2009 Ethische Herausforderungen der Nanotechnologie

Advertisements