Eine Amerikanerin die in den 50ern ein französisches Kochbuch herausgibt und eine zweite Amerikanerin, die dadurch berühmt wird, dass sie innerhalb eines Jahres alle diese Rezepte nachkocht. Klingt weit hergeholt. Ist es aber nicht. Der Film „Julie und Julia“ basiert auf den wahren Geschichten von Julia Child und Julie Powell. Julia Child lebte mit ihrem Mann in den 50ern in Paris, liebte gutes Essen  und lernte aus dieser Passion heraus am „Cordon Bleu“ kochen. Ihr gesammeltes Wissen verewigte sie in dem Buch „Mastering the Art of French Cooking„. Julia Powell, unterforderte Sekretärin und begabte Schreiberin, beginnt 2002 damit, die Rezepte von Julia Child nachzukochen und darüber zu bloggen. Das ganze wird zu einem Riesenerfolg und endet auch in einem Buch: „365 Tage, 524 Rezepte und 1 winzige Küche„.

Julia Child wird gespielt von Meryl Streep, Julia Powell von Amy Adams. Beide spielen absolut wundervoll. Diesen Film muss man einfach gesehen haben.

Advertisements