Auf der Seite der Evangelischen Kirche im Rheinland ist eine Orientierungshilfe erschienen, wie Jesu Kreuzestod zu verstehen ist:„Aus Leidenschaft für uns“

Auf der Seite Christozentrisch fand ich einen sehr interessanten Überblick  wie Christus Kreuzestod über die Jahrhunderte ausgelegt und interpretiert wurde: „Ist Jesus stellvertretend für uns gestorben?“

Auch sehr interessant ist der Stern Artikel: Was auf den Tisch kommt, wird gegessen . Zwei US-Forscher haben Abendmahl-Darstellungen aus den vergangenen tausend Jahren untersucht und haben nachgewiesen, dass sich die Portions- und Tellergröße über die Jahrhunderte vergrößert hat. Spannend.

Ebenfalls sehr lesenswert ist der Artikel auf der Seite von Reformierter Bund Deutschland: Kreuz aus Pommes – Die Banalisierung des Kreuzes.

Wie auch im letzten Jahr möchte ich Euch zum Karfreitag die Verfilmung des “Evangeliums nach Matthäus” von Paolo Pasolini empfehlen.

Advertisements