Parkplatz Wasgau Markt während Spiel Arg Ger

Wer mich kennt weiß, ich bin kein Fussball-Fan. Daher habe ich auch die Chance genutzt während des Spiels einkaufen zu gehen. Die menschenleeren Strassen haben mich spontan zu den ersten zwei  Zeilen auf Twitter inspiriert. Zeile 3 – 6 kamen dann als Antwort via Facebook von Sebastian Kühn auf Twitter @Audax89 , danach musste natürlich das ganze Gedicht daran glauben 🙂

Markt und Straßen stehen verlassen.

Laut erschallt’s aus jedem Haus

sinnend steh ich vor dem Kasten,

alles sieht so festlich aus!


An den Häusern haben alle,

deutsche Fahnen hoffnungsvoll gehisst!

Tausend Fans stehen und schauen,

sind so jubelnd laut beglückt .


Und ich wandre aus den Mauern

bis hinaus wo der Korso rollt

Lautes Hupen, trötendes Schauern!

wie so laut und froh die Welt!


Raketen hoch die Bahnen steigen

Aus der Fans Glückseeligkeit

Steigt´s wie hymnereiches Singen

O du  Tore reiche Zeit!

Ganz frei nach Joseph von Eichendorf: Weihnachten

Advertisements