Gott nun kehr ich heim zu mir.
Gott nun kehr ich heim zu dir.
Des Tages Stunden,
Des Tages Wunden,
All seine Weiten und Armseligkeit
leg ich in deine Hände hinein
Ganz wie ich bin – bin ich dein

Und willst du mich fragen
Was ich ward,
so muss ich klagen:
Mein Herz ist noch hart,
zu wenig gegründet und gereift
in deine Liebe hinein
doch wie ich bin, so bin ich dein.

Gott hilf mir weiter die Zeit vergeht.
Hilf mir lieben, früh und spät.
Hilf mir lieben, ein Tag ist vorbei.
Gib Gnade, dass ich morgen
besser als heute sei.

Amen

Autor: Hubert Halbfas

Advertisements