Dass deutsche Werbung oft vollkommen daneben ist, dröge und langweilig, ist bekannt. Noch schlimmer als langweilige Werbung ist allerdings, wenn auf Teufel komm raus versucht wird, lustig zu sein. Wo bei den vermeintlich lustigen Werbespots von Schlecker allerdings der Witz liegt, entzieht sich mir komplett. Ich finde sie einfach nur EKELHAFT. Und wie die Besprechung in der Agentur zum Thema Zielgruppe und Zielgruppenansprache ausgesehen haben mag, das möchte ich mir auch nicht vorstellen. Und zum Claim „Schlecker For You Vor Ort“, kann man auch nur eins, betreten schweigen. Ob die Kurskorrektur so gelingt, vom Ausbeuter-Unternehmen zum sympathischen Drogeriehändler vor Ort, daran habe ich so meine Zweifel.

gefunden via Deutsche Sprachwelt 

Und geklaut ist die Idee auch noch, wie ich in einem Kommentar zum  Artikel: „Spot-Premiere: Schlecker präsentiert erste TV-Kampagne“ bei Horizont.net, gelesen habe. Doppelt peinlich also.

Advertisements