Ich weiß gar nicht mehr in welchem Jahr es war, es muss 2003 oder 2004 gewesen sein, da hatte ich die Ehre bei der Sendung „Was bin ich“ aufzutreten. Mein Beruf: Schaumkussherstellerin. Und worauf ich besonderst stolz bin: der Beruf wurde nicht erraten und ich durfte mit einem Schweinderl mit 50 Mark heimgehen. Der Vorgänger der deutschen Rateshow „Was bin ich“ kam aus den USA und hieß: „What´s´my line“. Und eine der skurrilsten Folgen ist mit Sicherheit diejenige in der Salvador Dali der zu erratende Prominente war.

Danke an Markus Trapp von Text & Blog bei dem ich das tolle Video gefunden habe.

Advertisements