Zum 2. Mal öffnete sich am 19. und 20. November die Kellertür des Bachmichel Hauses zur Ausstellung „Weihnachtszauber wunderbar“.  Geschätzte 500 Gäste besuchten uns an den beiden Tagen,  erstanden bei Andrea Gercke-Reinsch wunderschöne und ausgefallene Dekorationsartikel für die Weihnachtszeit und bewunderten die kunstvollen Fotografien von verlassenen Bauernhäusern von Pascal Dihé .  Auch die saarländische CD: „Sagenhaftes Saarland“ die von Deana Zinßmeister zeitgemäß geschriebene Sagen und Mythen enthält, fand ihre Liebhaber. Goldschmiedekunst wurde ebenfalls angeboten. Wunderschöne Schmuckstücke von Rigo Groß wurden von seiner Tochter Deborah präsentiert. Bei Kaffee, Kuchen und Cremant konnten unsere Besucher im historischen Gewölbekeller einen gemütlichen Nachmittag verbringen.

Der Höhepunkt am Samstag war der Besuch von Dennis Ebert, der als „Eddie Zauberfinger für Große“ ein Repertoire an stimmungsvollen Liedern darbot und die Gäste zum mitsingen einlud. 10 Lieder hatte er uns gestiftet, aber die Zuhörer verlangten nach so vielen Zugaben, dass es am Schluss sicherlich doppelt so viele waren.

Und zum Abschluss konnte man dann im Vorgarten am Weihnachtshäuschen noch einen Glühwein trinken und diverse Sorten Plätzchen erstehen. Die Plätzchen, 213 Päckchen an der Zahl waren in den Tagen zuvor von unseren Auszubildenden in unserem Backstudio mit viel Engagement gebacken und verpackt worden. Zusätzlich bekam ich noch leckere selbst gebackene Vanillekipferl von einer Freundin meiner Mutter gestiftet. Die 12 Kilo Zimtwaffeln, die wir beiden Tagen live vor Ort gebacken haben, gingen übrigens schneller weg, als sie abkühlen konnten.

Am Abend des 2. Tages stand dann fest, dass die Ausstellung auch in  diesem Jahr ein voller Erfolg war. Alleine die Azubi Aktion Plätzchen backen und Glühwein Verkauf erbrachte 805 €. Zusammen mit dem Kaffee und Kuchen Verkauf, der großzügigen Spende von meiner Mitveranstalterin Andrea Gercke-Reinsch und den Spenden von Deborah Groß, Deana Zinßmeister und Pascal Dihé, der ebenfalls den Reinerlös beim Verkauf seiner Bilder spendete, kamen am Ende des Tages 2.300 € zusammen.

Die Höhe der Summe wäre nicht möglich gewesen, hätten mich nicht so viele nette Menschen mit Kuchen und Cremantspenden bedacht. Bei den Kuchen war wirklich einer schöner und leckrer als der andere. Gleich mehrere Kuchen spendeten Margret Louis vom Cafe Louis und Renate Dittgen. Auch Gaby Bost von der Bäckerei Bost schickte spontan einen Kuchen vorbei. Und dann die vielen selbst gebackenen Kuchen, die mit soviel Liebe verziert waren. Danke an alle die einen Kuchen gestiftet haben.

Dass uns der Crémant nicht ausging und der Erlös komplett der guten Sachen zugute kam, dafür sorgten Ernst Barbian und Andreas Seger.

Ein großes Danke schön auch an meinen Mitarbeiter Reiner Rech, der vor, während und nach der Veranstaltung überall dort angepackt hat, wo es nötig war und an meine Schwester, die sich für stundenlanges Spülen die goldene Palmolive Flasche verdient hat. Danke auch an unseren Bäckermeister Christian Bund für die vielen Plätzchenteige und an unsere Azubis fürs Backen und die Hilfe beim verkaufen.

Ohne die Hilfe von so vielen, wäre dieses tolle Ergebnis nicht möglich gewesen.

Advertisements