Dieses Video habe ich im Status Update von Schwester Ursula auf Facebook gefunden. Leider ist es auf englisch, ich hab es aber (mehr schlecht als recht) übersetzt, und so haben vielleicht alle LeserInnen des Blogs etwas davon. Und auch wenn die Botschaften des Videos den meisten bekannt sein dürften, so können wir es uns nicht oft genug vor Augen halten, was der Advent ist und was eben  nicht.

Advent in 2 Minuten

Advent beginnt 4 Sonntage vor dem 25 Dezember

Dauert 4 Wochen

Und bereitet uns auf Weihnachten vor

Wir kennen doch alle Weihnachten, oder?

Shoppen, planen, kaufen, backen, Partys, Abendessen, Kekse, Eggnogg, Nikolaus, Karten, Geschenke, Dekoration, singen und Stress

Aber es geht um so viel mehr

Weihnachten erobert unsere Welt und Advent ist erwartungsvolles Warten,

hoffnungsvolle Erwartung und fröhliche Vorbereitung.

Von Gott, der hereinbricht in unser Leben

Zu allen Momenten, Orten und Zeiten…

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Der Geburt Jesu gedenkend

Vorbereitend auf die Wiederkunft Christi

Und Gott jeden Tag in unserem Leben willkommen heißend

Der Advent bereitet uns genau darauf vor

Erinnert uns daran, dass  Freude im Warten liegt und es das Kirchenjahr beginnt.

Advent ist nicht der Stress um Weihnachten, es geht nicht um den Stress beim Einkaufen

Advent ist kein Rennen zum 25. Dezember

Advent ist auch nicht die Fastenzeit

Es geht um Hoffnung, nicht um Buße

Die Fastenzeit ist eher eine Reinigung unseres Lebens im Frühjahr

Und Advent ist ein gemütliches „mach dein Haus bereit“ um einen speziellen Gast zu  begrüßen

Jesus

Der EINE auf den wir gewartet haben

Die Adventsfarben sind nicht rot und grün, sie sind lila und rosa

So wie der Adventskranz um die Tage runter zu zählen

Eine neue Kerze wird jede Woche entzündet

Die 3. Woche ist rosa für den Gaudete Sonntag

Gaudete heißt jubelt, verliert nicht den Mut

Der erwartete Gast ist fast schon da

Die Abfolge der Tage ist auch durch einen Adventskalender markiert mit täglichen Überraschungen um dir über die Zeit zu helfen

Also denk dran

Im Advent geht es nicht um shoppen, stressen, planen und kaufen

Im Advent geht es um Ausschau halten, warten, hoffen und beten

Wenn dir Weihnachten am 25. Dezember zum Hals heraus hängt, dann hast du den Advent nicht richtig genutzt.

und die letzte Zeile macht dann Werbung für die Ersteller des Videos, Busted Halo, eine Online Zeitschrift für spirituell Suchende.

versucht den Busted Halo Überraschungs Advents Kalender zu nutzen

Weitere lesenswerte Blogs in der Adventszeit: Claudia Sperlich: Mein Lebens als Rezitatorin. Gestern fand man ein wunderschönes Gebet von Gustav Schüler hinter dem 1. Türchen

Advertisements