You are currently browsing the tag archive for the ‘Adventskalenderhaus’ tag.

Zum 5. Mal verwandelte sich Bachmichels Haus im Dezember in einen riesigen Adventskalender. Die wunderschönen Illustrationen rund um ein kleines Mäuschen, das ich Bachmichels Martha genannt habe und viele Weihnachtsleckereien, könnt ihr noch bis Mitte Januar an unserem Haus bewundern oder in dem folgenden Video. Gemalt wurden die Bilder, die nicht nur Kinderaugen leuchten liessen, von der saarländischen Grafik Designerin Bettina Weyland, bei der ich mich nochmals herzlich bedanken möchte.

Wie schon im letzten Jahr stammt die Musik von zero project, der Titel heisst Cradlesong. Danke auch an den Künstler für die Bereitstellung seiner Musik unter cc.

Auf vielfachen Wunsch eines einzigen begeisterten Adventskalenderhaus-Fan, veröffentliche ich heute  Bilder wie Bachmichels Haus zur Zeit aussieht. Seit dem 1. Dezember könnt ihr ja täglich im Blog verfolgen, wie die Zeichnungen aussehen, die ich Tag für Tag ins eines der Türchen hänge. Wie das Gesamtbild aussieht, das können aber nur die Eppelborner vor Ort anschauen. Oder, wenn man kommt einfach vorbei, wie das gestern eine Freundin mit ihrer 4-jährigen Tochter tat. Denn Maren, so heißt der kleine Fan, ist jeden Tag super gespannt auf die Blogposts,  auch wenn die Texte und Videos sich ja eher an Erwachsene als an Kinder richten. Aber Maren hat Bachmichels-Martha, die Weihnachtsmaus, ins Herz geschlossen.

Ihr zuliebe also ein paar Bilder. Auf diesem Wege viele Grüße und  gute Besserung Süße 🙂

Morgen ist es soweit. Zum 2. Mal findet „Weihnachtszauber wunderbar“ in Bachmichels Haus statt. Das Video aus einem der wunderschön dekorierten Räume soll Euch Lust auf mehr – also aufs Vorbeikommen- machen. Leider kann ich den Duft von frisch gebackenen Zimtwaffeln nicht ins Video packen, den gibt es nur live vor Ort. Live wird auch Dennis Ebert spielen. Er hat sich spontan in den Dienst der guten Sache gestellt und spendiert uns ein paar schöne Lieder. Diesmal nicht als Eddie Zauberfinger, sondern als Interpret besinnlicher Weihnachtslieder .

Und wer noch nie die Chance hatte, die Adventskalenderbilder zu sehen, die Claudia Schramm im letzten Jahr extra für Bachmichels Haus gemalt hat, hat jetzt die Gelgenheit dazu. Bevor am 1. Dezember sich die Türchen für eine neue Folge öffnen, kann man die ersten 18 Bilder vom Kalender 2010 bewundern.

Motiv Advent 2009

Die Blätter haben sich noch nicht einmal verfärbt, die Temperaturen sind noch sommerlich, aber Claudia @indivisuell und ich sind gedanklich schon mitten im Winter. Genauer gesagt, im Advent.

Denn auch in diesem Jahr soll sich Bachmichels Haus wieder in einen überdimensionalen Adventskalender verwandeln. Zum 3. Mal mit Bildern von Claudia und zum 5. Mal insgesamt.

Klar, dass wir uns da die Köpfe zerbrochen haben. Im ersten Jahr verbargen sich Buchtstaben hinter den Fenstern, die am Schluss: Frohe Weihnachten ergaben umrahmt von weihnachtlichen Motiven. Im 2. Jahr waren es Schneeflocken die die Fenster zierten. Im 3. Jahr dann lernte ich über Twitter Claudia kennen und sie war direkt angetan von der Idee Bilder extra für diesen Anlass zu malen. Über den Entstehungsprozess hat sie dann auch fleißig gebloggt, denn parallel zu den Türchen am Haus, gingen ja auch in unseren Blogs jeden Tag ein Türchen auf. Das Thema damals: „Biblische Umgebung“. Da gab es Hirten mit ihren Schafen zu bewundern, Dorfszenen, spielende Kinder und als Höhepunkt die Bilder 19 – 24, eine Krippenszene.

Motiv Advent 2010

Im letzten Jahr beim 4. Mal waren dann: „Tiere im Winter“ das Thema. Und diese Bilder waren fast noch schöner als im Jahr zuvor. Von Jahr zu Jahr zieht das Adventskalenderhaus auch mehr Besucher an und die Kinder die auf dem Schulweg am Haus vorbeigehen sind auch immer ganz neugierig was wohl wieder enthüllt wird.

Und jetzt standen wir vor der schwierigen Frage was in diesem Jahr die Fenster zieren könnte und wir haben uns wieder was Tolles ausgedacht. Und jetzt fragen wir euch: Was glaubt ihr, werden die Fenster in diesem Jahr enthüllen? Und um Euch einen Anreiz zu geben mit zuraten gibt es auch etwas zu gewinnen:

  1. Preis: Originaldruck eines der Motive in 90 x 36cm
  2. Preis: Das Buch über Bachmichels Haus: Ein Haus – eine Familie
  3. Preis: Ein Paket mit Weihnachtsbackmischungen.

Einfach bis zum 1. November 2011 unter diesem Blogpost kommentieren. Claudia und ich sind ja schon so gespannt, was Euch so einfällt.

Zum 4. Mal hat sich Bachmichels Haus in Advent in einen riesigen Adventskalender verwandelt. Die wundervollen Bilder stammen von Claudia Schramm. Jeden Tag konntet ihr eine ihrer Zeichnungen hier im Blog bewundern. Wie das Ganze in Groß bei mir am Haus ausgesehen hat, könnt ihr in folgendem Video sehen.

Bis auf ein Foto stammen alle Fotos von mir. Für die stimmungsvolle Abendaufnahme (Minute 3:00 im Video) bedanke ich mich herzlich bei Franz Junker. Die wunderschöne Musik kommt von zero-project. Der Titel Moon Waltz stammt aus dem  Album Fairy Tale. Die Musik steht unter CC. Vielen Dank an den Künstler für das Bereitstellen ihrer Musik, die wie ich finde perfekt dazu passt.

Zum 4. Mal wird mein Haus in diesem Jahr in einem überdimensionalen Adventskalender verwandelt. Und weil nicht  nur ich, sondern alle Besucher meines Hauses, die Passanten und die Leser meines Blogs so begeistert waren von den Bildern, die Claudia Schramm im letzten Jahr dafür gemalt hatte, wird es in diesem Jahr eine Neuauflage geben.

Das Thema wird noch nicht verraten, aber um euch ein bißchen darauf einzustimmen, lasse ich euch mal ein paar klitzekleine Ausschnitte sehen. Ich jedenfalls kann es kaum erwarten den Kalender Stück für Stück am Haus und im Blog zu enthüllen.

Im Dezember hat sich Bachmichels Haus in einen riesigen Adventskalender verwandelt. Die wunderbaren Bilder die Tag für Tag verhüllt wurden hat Claudia Schramm gemalt und darüber in ihrem Blog lebe-weise berichtet. Meine Blogleser konnten die Bilder hier als Türchen im Blog jeden Tag bewundern. Wie das Ganze an meinem Haus aussah zeigt das folgende Video.

Über die Aktion haben wurde auch berichtet. Am 15.12. in den Nordbayerischen Nachrichten: „@apfelmuse findet @indivisuell für Adventidee“ und am 23.12. in der Saarbrücker Zeitung: „Ein Bauernhaus als kunstvoller Adventskalender“.

Adventskalenderhaus 2007So früh wie in diesem Jahr habe ich noch nie mit den Adventsvorbereitungen begonnen. Im Mai bei  sommerlichen Temperaturen beschäftigte mich schon das Projekt: „Bachmichels Haus wird zum Adventskalender“. 2 Mal habe ich bisher mein Haus im Dezember als Adventskalender verkleidet und wem es mehr Spaß gemacht hat, mir oder den Kindern, die in Scharen morgens und mittags auf dem Schulweg daran vorbeigehen, ich weiß es nicht.

Im ersten Jahr verbargen die Fensterchen Buchtstaben, die am 24. Dezember den Schriftzug: Frohe Weihnachten und im Torbogen das Bild einer Krippe enthüllt hatten. Im 2. Jahr, die Fensterchen waren nunmehr mit roten Tuch, statt grünem Papier verhangen, schneite es in silbernen Flocken, und das ein oder andere adventliche Symbol verbarg sich hinter den „Türchen“.

In diesem Jahr sollte es nun etwas ganz Besonderes werden, und so schickte ich über Twitter die Anfrage an meine Follower, ob mir jemand eine Illustratorin empfehlen könnte. Es kamen einige Empfehlungen zurück. Der Tipp von Alexandra Graßler @wissensagentur gefiel mir am besten. Und so nahm ich Kontakt mit Claudia @indivisuell auf. Ihr Blog lebe-weise gefiel mir sehr gut und schon bald waren wir mitten in der technischen Planung, wie sich ein solches Projekt realisieren lässt. In Claudias Blog könnt ihr übrigens ihre  Seite der Geschichte und über das Making off der Türchen lesen.

Bei einem Treffen in Nürnberg im Juni haben wir dann die Details besprochen, d.h. ich habe ihr nur als Vorgabe gegeben, dass ich gerne schöne, kindgerechte Illustrationen hätte, die dem Thema Advent gerecht werden und ein Krippenmotiv für das Scheunentor (die letzten 6 Fenster) und mit diesem konkreten Briefing lies ich sie dann alleine. Jeder der schon mal vor eine derartige Aufgabe gestellt wurde kann sich vorstellen, dass das gar nicht so einfach ist. 24 Fenster mit einem nicht sehr gestaltungsfreundlichen Format wollten mit Leben gefüllt werden.

Was dabei herauskam, können nicht nur die Eppelborner Schulkinder (und natürlich jeder der am Haus vorbeikommt) im Advent bestaunen, sondern auch meine Blogleser, denen der Weg nach Eppelborn um das Original zu bestaunen, dann vielleicht doch zu weit ist.

Denn neben dem realen Adventskalender gibt es ab morgen ja auch wieder einen Blogadventskalender mit besinnlichem, lustigem und allerlei Fundstücken zum Thema Advent und Weihnachten. Und in diesem Jahr sind die Türchen die Bilder von Claudia. D.h. ihr seht jeden Tag das gleiche Bild, dass am Haus enthüllt wird.

Herzlich willkommen…

in Bachmichels Haus, dem privaten Blog von Andrea Juchem. Ich freue mich über Anregungen und Kommentare. gerne direkt unter dem Artikel oder per Mail an: bachmichels(at)web.de Oder folgt mir auf Twitter: @ApfelMuse und @schlauerBacken

Meine beruflichen Seiten

Sinnvoll helfen:

Juchem Shop

Top-Beiträge

Top-Klicks

  • -

Archive

Meine Bücher

April 2017
M D M D F S S
« Mai    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

iPhone Schnappschüsse



Mehr Fotos

Blog Stats

  • 140,501 hits