You are currently browsing the tag archive for the ‘Humor’ tag.

Meine Freunde im RL und Leser meines Blogs wissen es, ich bin apple Fan und wirklich begeistert von fast allen apple Produkten. Und ja, auch ich versuche manchmal zu „missionieren“.  Dennoch möchte ich euch dieses Video, in dem Steve Jobs, the IT God himself, durch den Kakao gezogen wird, nicht vorenthalten.

Das Video habe ich übrigens bei Richard Gutjahr gefunden, dem wohl größten apple Fanboy in D, via R. Tometschek auf FB.

Rein zufällig bin ich gestern über ein neues Projekt der Monty Pythons gestolpert. Zur Feier von 40 Jahren Monty Python wurde „Das Leben des Brian“ von der Kinoleinwand  auf die Bühne geholt und ein Oratorium daraus gemacht. Und nun kommt dieses Oratorium, das im Oktober 2009  in der Royal Albert Hall aufgeführt wurde, wieder zurück in die Kinos. Aber leider, leider, leider nur an einem einzigen Tag und auch nur in solchen, die über die erforderliche technische Ausstattung verfügen. Das ganze nennt sich Alternative Content und kann wohl am besten mit  Public viewing verglichen werden. Am 25. März wird nun „Not The Messiah (He’s a Very Naughty Boy)“  ein „comic Oratorio“ in den angeschlossenen Kinos ausgestrahlt.  Schade, dass es nur in so wenigen deutschen Städten gezeigt wird. Der Trailer verspricht auf alle Fälle ganz großes Kino und absolut schrägen Humor.

Wenn ein ganzes Volk einen Award für Humor bekommen sollte, müssten es meiner Meinung nach die Briten sein und wäre es ein Sender dann die BBC. Warum? Nicht nur weil sie Schriftsteller wie Douglas Adams hervorbrachten und ein  Ministry of silly walk haben. Weil Monty Pythons Flying Circus immer noch unerreicht, aber Little Britain auch definitiv nicht zu verachten ist. Aber auch wegen Filmen wie diesem:

…kann rasend komisch sein. Seit der Entdeckung des Duos „Ohne Rolf“ fand ich nichts mehr so inspiriert komisch. IGUDESMAN & JOO heißt das begnadete Duo, das nicht nur virtuos seine Instrumente beherrscht, sondern auch die Klaviatur des Humors meisterlich beherrscht. Mehr zu den beiden Künstlern findet ihr hier.

Diesen Film muss man gesehen haben. Und das möglichst im Kino, damit er seine volle Wirkung entfalten kann.  Die Story um einen Piratensender aus den 60ern, packt jeden Musikliebhaber und hinterlässt ein Dauergrinsen.

Die 135 Minuten Film sind Kino vom Feinsten. Humor (britisch), Schauspieler (some british), Regisseur (Neuseeländer) und Musik ok ok nicht ausschließlich englisch, aber so gut, dass ich mir sofort den Soundtrack bestellt habe. Dazu kamen Dramatik (Titanic lässt grüßen), Herz-Schmerz und Romantik und viele viele Anspielungen auf frühere Musikfilme. Grandios besetzt mit Schauspielern wie Philip Seymour Hoffman (The Big Lebowski, Glaubensfrage), Bill Nighy (Fluch der Karibik, Tatsächlich Liebe und Per Anhalter durch die Galaxis), Rhys Ifans (Notting Hill), Nick Frost (Hot Fuzz, Shaun of the Death).

Ich hoffe der Film bleibt nicht der Geheimtipp, auf den die wenigen Besucher gestern im Kino schliessen lassen (mit mir 3 Personen). So viel gute Laune hat (außer Willkommen bei den Sch´tis) schon lange kein Film mehr bei mir ausgelöst.

Grundlage für die Story ist übrigens der legendäre Piratensender Radio Caroline.

Wenn Euch der Trailer schon gefallen hat, dann schaut Euch unbedingt noch die  Behind the Scene Clips  an

 So beindruckt wie von der Kreativität  des folgenden Stücks, war ich schon lange nicht mehr. Was hier an innovativem und klugem Humor geboten wird, sucht wirklich seinesgleichen. Alleine die Idee mit den Plakaten ist schon absolut außergewöhnlich und man konzentriert sich so auf den Text, dass einige der Doppeldeutigkeiten und Wortspielereien erst später zünden. Und immer wenn man denkt, jetzt hat man kapiert wie die Chose läuft, bringen die beiden noch mal eine ungewohnte Wendung.

Das Duo nennt sich „Ohne Rolf“ und kommt aus der Schweiz. Für ihr Programm wurden Christof Wolfisberg und Jonas Anderhub mit dem Comedy- und Satirepreis PRIX PANTHEON 2007 in der Kategorie „Klotzen & Glotzen“ ausgezeichnet.

Vielen Dank an Hu, auf dessen Seite ich an den Plakaten kleben geblieben bin.

Herzlich willkommen…

in Bachmichels Haus, dem privaten Blog von Andrea Juchem. Ich freue mich über Anregungen und Kommentare. gerne direkt unter dem Artikel oder per Mail an: bachmichels(at)web.de Oder folgt mir auf Twitter: @ApfelMuse und @schlauerBacken

Meine beruflichen Seiten

Sinnvoll helfen:

Juchem Shop

Archive

Meine Bücher

Mai 2017
M D M D F S S
« Mai    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

iPhone Schnappschüsse



Mehr Fotos

Blog Stats

  • 140,575 hits