You are currently browsing the tag archive for the ‘Witzig’ tag.

Heute morgen las ich diesen kleinen Artikel in einer nicht genannten saarländischen Tageszeitung. Ich möchte euch den Moment des Fehlerfindens selbst gönnen, daher spare ich mir jede Bemerkung. Die könnt ihr dann gerne in den Kommentaren hinterlassen :-).

Bibliothekare sind langweilige  Bücherwürmer und graue Mäuse? Hab ich noch nie geglaubt, denn die, die ich kenne, sind alles andere als das, aber wer da draußen immer noch der Meinung ist, sollte sich unbedingt dieses geniale Video ansehen. Darin machen die Mitarbeiter  verschiedener Standorte der Central Rappahannock Regional Library auf die Misere der Kosteneinsparungen im Bibliothekswesen aufmerksam. Das Video ist einfach nur großartig (wenn auch in den ersten Minuten etwas langatmig). Bitte unbedingt bis zum Schluss gucken.

via KHaering und Ich mach was mit Büchern

…kann rasend komisch sein. Seit der Entdeckung des Duos „Ohne Rolf“ fand ich nichts mehr so inspiriert komisch. IGUDESMAN & JOO heißt das begnadete Duo, das nicht nur virtuos seine Instrumente beherrscht, sondern auch die Klaviatur des Humors meisterlich beherrscht. Mehr zu den beiden Künstlern findet ihr hier.

Also ich habe die Ärzte und Apotheker meines Vertrauens gefragt und kaum einer lässt sich impfen. Normale Grippeimpfung ja, Schweinegrippe nein danke. Weitere (wenn auch nicht wirklich ernst zu nehmende) Testimonials: Horst Schlämmer während seines Wahlkampfs: „Schweinegrippe, mit uns nicht“ und Juppi Heesters der sich auch nicht impfen lässt, er habe schon den ersten Weltkrieg und die Spanische Grippe überlebt.

Interessante Artikel zum Thema Schweinegrippe:

Nicht ganz ernst gemeint:

Natürlich kann man der Schweingrippe auch auf Twitter folgen (ohne sich anzustecken): @schweinegrippe

Ganz besonders witzig fand ich das folgende Video von Leo Wundergut der auf geniale Weise den Klassiker: „Kein Schwein ruft mich an“  mit einem neuen Text aufgenommen hat.

Video gefunden auf Twitter via MrsSnuggle

Wundergut hat auch ein Twitteraccount (noch) ohne Follower: @wundergut. Mehr zu Leo Wundergut  unter Leo Wundergut & Swiss Tenors

Sehen so die Lebensmittel der Zukunft aus? Entwickelt in Labors von „Food Synthesizern“ und mit dem Alleinstellungsmerkmal, dass kein einziger Inhaltsstoff natürlich ist? Bestimmt werden einige jetzt anmerken, haben wir doch schon, es gibt doch Analog Käse, aber sorry, das was ihr in dem folgenden Video zu sehen bekommt, spielt doch in einer ganz anderen Liga. Produziert wurde dieses Video von den Machern von The Onion, einer wöchentlich erscheinenden Internet-Satirezeitschrift. Diese Seite muss man gesehen haben.

Aufmerksam wurde ich auf dieses Video über @antipreneur . Es gibt ja schon viele krasse Shops im Internet, aber den ANTIPRENEUR-SHOP in dem  DAS WARENWELTENDE stattfindet und in dem man die unnötigsten, aber lustigsten Artikel findet, muss man besucht haben. Mein persönlicher Favorit sind die Aufkleber mit den Not to Do Listen und die Nordic-Stalking-Stöcke.

Eine sehr unaufgeregte und sachliche Artikelserie über Lebensmittel findet ihr in der neuesten Ausgabe von Zeit Wissen: DIE WAHRHEIT ÜBER UNSER ESSEN. Ebenfalls sehr empfehlenswert ist die Brand eins Ausgabe: „Gegessen wird immer“ vom Mai 2009, die über die Homepage des Verlags noch erhältlich ist.

West Side Story ist eins meiner absoluten Lieblingsmusicals. Eine großartige Aufführung war kürzlich im Rahmen der Musikfestspiele Saar zu sehen. Auch wer das Musical nicht kennt, Ohrwürmer wie America, I feel pretty und natürlich Maria kann fast jeder, ob jung oder alt mitsingen.

Und weil die Melodien so bekannt sind, und die moderne Version von Romeo und Julia im kollektiven Unterbewusstsein fest abgespeichert, versteht jeder auch den Witz wenn das Ganze parodiert wird.

Eine absolut gelungene Parodie ist die Web Site Story (Twitterer müssen sich unbedingt den Part von Maria anhören), produziert von College Humor, die auch schon zehntausende von Aufrufen für ihr „Real Life Twitter“ oder für „We Didn’t Start the Flame War“ hatten.

Leider wurde das Video zum einbetten deaktiviert, ihr könnt es euch aber direkt bei you Tube anschauen. Link

Noch genialer als der Kurzfilm Web Site Story ist die „West Bank Story“ wo Israelis und Palästinenser die rivalisierenden Banden stellen und jede Seite natürlich einen der Liebenden, deren Familien im Westjordanland in der gleichen Straße Falafelrestaurants betreiben. Ich habe mir den Film noch nicht ganz ansehen können, aber Trailer rund Kurzausschnitte auf YouTube versprechen großartige und klug gemachte Unterhaltung. Und einen Oscar hat er auch gewonnen 🙂

Und das sagt der Autor über seine Motivation den Film zu drehen:

“I wanted to accomplish three things with the movie:

  1. I wanted to make a film that would get attention and also make people laugh.
  2. I wanted to make a movie that was pro-peace and offered a message of hope.
  3. I wanted to address the situation in an even-handed and balanced way so that Jewish and Arab audiences would feel fairly represented enough to let their guard down and laugh WITH the characters from the “other side”. I thought, if we can make a movie that Israelis will watch and like the Arab characters and that Arabs will watch and like the Israeli characters then that will be something valuable.

In diesem Video erfahrt ihr noch mehr über Hintergrund und Making of

Web Site Story via @Frauenfuss ; West Bank Story via @OleKopelke

Web 2.0 ist ja wirklich eine tolle Sache und ohne mein iPhone bin ich (wenn man dem Urteil mir nahe stehender Personen Glauben schenken möchte) nicht mehr lebensfähig. Was ein Zuviel an Daten Input aus einem Menschen machen kann zeigt sehr anschaulich und witzig das Xerox Video. Ein tolles Beispiel für einen guten viralen Spot. Übrigens, die Hilfeseite die man aufsuchen soll Help IOS, enthält neben einem weiteren witzigen Video, das man personalisieren kann, ernsthafte Studien zum Thema Information Overload und natürlich Xerox Produkte mit dem man dem ganzen Herr werden kann.

Das Video habe ich im sehr empfehlenswerten Blog von Markus Trapp: Text und Blog gefunden. Beit Twitter: @textundblog

Und hier ein aktuelles Beispiel aus Twitter, wie weit IOS auch in Deutschland schon fortgeschritten ist:

Bild 5

Zur Einstimmung auf den morgigen Weltlachtag habe ich ein paar Videos gepostet, damit ihr pünktlich morgen um 14 Uhr, wenn alle Mitglieder der 6.000 Lachclubs in ein 3 minütiges Lachen einstimmen, auch die richtige Vorlage habt. Dabei habe ich mich bemüht, Videos auszusuchen, die man nicht an jeder Blogecke finden kann.

Die Auswahl ist super schwer gefallen. Den Anfang macht DER MEISTER des Humors überhaupt. Loriot:

Bei Little Britain fällt es auch nicht leicht  sich zu entscheiden. Diesmal aus der Serie Mr Mann sucht: 

Über Anke Engelke kann man streiten. Ihren Podcast mit Kristian Thees finde ich superklasse, Ladykracher mag ich gar nicht. Aber dieser Spot ist äußerst gelungen. Ich hab mir mal die ganzen Fachbegriffe notiert, damit ich mich beim nächsten Computerkauf nicht hoffnungslos blamiere. 

Mehr zum Weltlachtag:

Und wenn Twitter nicht wäre (danke an @lovehunter_at )hätte ich nicht gemerkt, dass mein Blogeintrag einen Tag zu früh war.

Jetzt  bin ich aber beruhigt, mein Gehirn tickt überwiegend weiblich!

gehirn1

Your Brain is 60% Female, 40% Male

Und weiter heißt es:

Your brain is a healthy mix of male and female
You are both sensitive and savvy
Rational and reasonable, you tend to keep level headed
But you also tend to wear your heart on your sleeve

Wenn Ihr testen wollt wie Ihr „tickt“: „What gender is your brain“

Dazu passt doch, was ich im SWR 3 Podcast:  „Wie war der Tag Liebling“ mit Anke Engelke und Kristian Thees gehört habe (Podcast vom 8. April 2009). Wenn man weiblichen Borstenwürmern das Gehirn entfernt, werden sie zu Männchen. Nachzulesen hier und hier und hier.

Ich glaube, ein Kommentar  wäre hier vollkommen unangebracht, oder vielleicht doch nicht?

Google ist für Euch nur eine schnöde Suchmaschine? Ein iPhone, Windows Mobile oder Blackberry braucht ihr nicht und ihr könnt Euch spielend jeden Namen, jeden Geburtstag und alle wichtigen Jahrestage merken? Dann braucht ihr hier nicht weiterzulesen.
Wenn ihr euch aber häufiger dabei ertappt, dass ihr den Namen eures Gegenübers vergessen habt oder nicht mehr wisst in welchem Restaurant ihr eurer erstes Date hattet, dann kommt ihr an der neuesten Erfindung aus dem Hause Google nicht vorbei. Brain Search heißt dieses geniale Programm, das auf den 3 oben genannten Geräten läuft und euch durch Nutzung der neuen Technologie CADIE (Cognitive Autoheuristic Distributed-Intelligence Entity) in Sekundenschnelle die wichtigsten Daten eures Gegenübers verrät. Die Technologie dürfte euch bekannt vorkommen wenn ihr schon mal die App Shazam benutzt habt.

Skeptisch? Schaut euch einfach das Video an:

 

Mehr Infos unter  Google Brain Search

via Tweet von HCBonfert und Mobile Zeitgeist

Herzlich willkommen…

in Bachmichels Haus, dem privaten Blog von Andrea Juchem. Ich freue mich über Anregungen und Kommentare. gerne direkt unter dem Artikel oder per Mail an: bachmichels(at)web.de Oder folgt mir auf Twitter: @ApfelMuse und @schlauerBacken

Meine beruflichen Seiten

Sinnvoll helfen:

Juchem Shop

Top-Klicks

  • -

Archive

Meine Bücher

Juli 2017
M D M D F S S
« Mai    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

iPhone Schnappschüsse

Blog Stats

  • 140,722 hits