You are currently browsing the tag archive for the ‘Wahl’ tag.

Vor 6 Wochen hat das Saarland gewählt. Heute fällt  nun endlich die Entscheidung, welche Parteien in den nächsten Jahren die Geschicke des Landes lenken werden.

Nach Entscheidung der Parteispitze der Grünen und vor der Entscheidung der Basis:

Saarland: Grünen-Vorstand offenbar

für Jamaika

Aber noch ist nichts entschieden: Tweet der Grünen Saar von 14:15 Uhr

Grune Saar

Zum Nachlesen Pressespiegel zur Entscheidungsfindung

Advertisements

In diesem Fall aber nicht für eine real existierende Partei, sondern für eine Aktion des Medienkünstlers Markus Brenner aus Konstanz. Dieser gründete: Die Fische. Seine Spitzenkandidaten sind keine Menschen aus Fleisch und Blut, sondern Kaltblüter, Fische eben. Die stecken in Badeanzügen mit Deutschlandfahne und Bundesadler. Ansonsten hat der Wahlkampf alles, was dazu gehört. Plakate die nach dem gleichen Muster gestrickt sind, wie alle langweiligen Wahlplakate. Mit dem Unterschied, seine Slogans dienen der Enttarnung, der von allen Parteien austauschbar eingesetzten und nicht zur wirklichen Positionierung dienenden Werbesprüche. Der ein oder andere ginge sogar auf einem normalen Werbeplakat durch, z.B: Wir schwimmen gegen den Strom. OK bei: „Plankton für alle“ oder „Rückbau der Schleusen, ungebremst nach Rotterdam“ fällt es dann doch auf.

Einen sehr guten Hintergrundartikel findet ihr auf Spon: Wenn Fische Wahlkampf machen

Wahlwerbung wohin man schaut, austauschbare Slogans, schlechte Fotos, grottige Videos, Langeweile pur. Wie schön, wenn man dann mal über einen wirklich gut gemachten Spot stolpert. Hier wird mein absoluter Lieblingsclip von Loriot auf super witzige Art verfremdet.

Ach ja: Für den Inhalt des Spots sind die Parteien zuständig. Eine Veröffentlichung in meinem Blog spiegelt nicht zwingend meine politsche Meinung wider ;-))

via @diemaschinistin

… und hier findet ihr das vorläufige amtliche Endergebnis incl. der Zahlen von 2004: Landesergebnis Saarland

Und das schreibt die Presse:

International:

Wirtschaftspresse:

Eine gute Zusammenfassung der Pressestimmen findet man bei der FTD: „SPD ist der Abwärtsspirale entkommen“

Ich habe mich diesmal auf Presseveröffentlichungen beschränkt über die man nicht so ohne weiteres stolpert.

*via Markus Trapp

Ein Artikel jagt den nächsten. Kein großes Medium, das der Landtagswahl im Saarland nicht mindestens einen Beitrag widmet. Nachfolgend eine kleine wachsende Auswahl*, letztes Update 30. August 15:05:

Den Rest des Beitrags lesen »

Zur EU Wahl habe ich den ersten Versuch gestartet. Was antworten Parteien auf Twitter, wenn man sie auffordert in 140Z dazulegen, warum man gerade sie wählen sollte? Damals gingen die Antworten nicht gerade zügig ein und nur die SPD und die CDU antworteten mir erst, nachdem ich sie nochmals direkt um eine Antwort gebeten hatte.

Jetzt sind Landtagswahlen im Saarland und diesmal hat es mich noch viel mehr interessiert wie die Antwort ausfällt. Im Gegensatz zum letzten Mal  gingen die Antworten auf diesen Tweet sehr viel schneller ein.
Bild 3

Innerhalb von 10 Minuten bekam ich in der angegebenen Reihenfolge diese Antworten:

Bild 2

Bild 3

Bild 5

Bild 6

Bild 7

Trotz mehrmaliger Wiederholung des Tweets und das auch noch über mehrere Twitteraccounts blieb es bei diesen Antworten. Das zeigt mir, dass die politischen Parteien Twitter noch nicht wirklich für sich entdeckt haben. Das Medium wird meiner Meinung nach zu sehr unterschätzt und die Twitterei nicht strategisch und ernsthaft betrieben – Ausnahmen bestätigen allerdings auch hier die Regel. Eine Antwort pro Partei ist ein bisschen wenig. Es hätten durchaus mehrere Aktive einer Partei antworten dürfen und so einen ganz eigenen Schwerpunkt setzen können. Auffallend ist auch, dass nicht alle Parteien geantwortet haben.

Auch die Wähler bzw. die potentiellen Wähler habe ich diesmal mit einbezogen:

Bild 1

Leider war auch hier die Resonanz nicht überwältigend. Aber vielen Dank an die Twitterer die geantwortet haben.

Bild 1Bild 2Bild 3Bild 4

Bild 2

Deutlich mehr als 140 Z brauchte @b0nk, aber ich will mich ja nicht dem Vorwurf der Zensur aussetzen, daher dieser Wählerwunsch in voller Länge.

Bild 10Mein größter Wunsch ist, dass die Saarländer am Sonntag ihre Chance wahrnehmen und zur Wahl gehen. Warum man das tun sollte bringt  das „Wahlvideo“ von Blumentopf auf witzige Weise auf den Punkt.

Wie Euch kaum entgangen sein wird, bin ich ein großer Fan von Twitter, dem Mikroblogging-Dienst. Und weil ich ein Fan von Ordnung bin, unterhalte ich mehrere Twitter Accounts. @JuchemFood dient nur dem twittern von Infos, die für Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten interessant sein könnten und wird auch direkt auf unserer Homepage veröffentlicht.

@pluripotent ist der Account auf dem ich Allerlei Wissenswertes und Wissenschaftliches twittere und @ApfelMuse plaudert einfach vor sich hin.   @ApfelMuse hat jetzt beide Funktionen, da die Trennung hier nicht viel Sinn gemacht hat.

Diese Einteilung macht für mich auch deshalb Sinn, weil ich bei den verschiedenen Accounts auch verschiedenen Twitterern folge und es ab 300 einfach unübersichtlich wird. Bei @JuchemFood allen, die im weitesten Sinn etwas mit Lebensmitteln oder Ernährung zu tun haben. Unter @ApfelMuse den Wissensvermittlern und anderen interessanten Twitterern.

Langer Rede kurzer Sinn, vor ein paar Monaten habe ich auch einen Account eingerichtet, der sich nur mit Politik beschäftigt. Weniger um selbst zu twittern als zum Beobachten. Wie sieht  es bei den deutschen Parteien und speziell ihren saarländischen Ablegern aus. @QuoVadisSaar heißt dieser Account und in der Bio steht ganz klar: „Saarländerin die gespannt beobachtet wie sich die Parteien so auf Twitter schlagen (im doppelten Wortsinn).“ Also eine ganz klare Zielsetzung und Aussage. Wenn ihr aber meint, das könnte die von mir verfolgten Parteien und PolitikerInnen dazu anhalten auch mir zu folgen, dann habt ihr euch geschnitten. Die meisten Politiker followen nicht zurück. Anscheinend sehen sie diese Art der Kommunikation als Einbahnstrasse, auf der man zwar seine Botschaften loswerden, aber nur ja keine empfangen kann.

Heute habe ich nun mit dem folgenden Tweet ein Experiment gestartet. Was den Bibeltwitterern recht war, sollte den Politiktwitterern doch billig sein. Die Kernbotschaft in 140 Zeichen zu packen. Habe ich eine Antwort bekommen? Nein.

Bild 8

Erst nachdem ich einzelne Politiker und Parteien direkt angesprochen habe, habe ich immerhin ein paar Antworten bekommen. Gerechnet hatte ich damit, dass die Piratenpartei und Die Grünen sehr schnell antworten würden. IRL geantwortet haben @UlrichCommercon von der Saar SPD und das SPD @WMTeam09 , gefolgt vom @PeterMullerTeam.

Bild 10Bild 11

Bild 15

FDP, Grüne, Linke, Piraten, ihnen allen war meine Frage noch nicht mal eine Antwort in läppischen 140 Zeichen wert. Wir sind also noch meilenweit entfernt von den Präsidentenwahlen in den USA.

Und nach all dem bierernsten zum Thema Wahl und Twitter, hier noch meine Lieblings-Wahl-Tweets:

Bild 1Bild 13Bild 14

3089201314_a05b849db9Der perfekte Sonntagmorgen im Winter hat als Zutaten ein gemütliches Feuer im Kachelofen, eine gute Tasse Cappuccino und die FASZ. Irgendwann kam mir die Idee diese „Idylle“ Sonntag für Sonntag als Foto festzuhalten. Immer die gleichen Zutaten, Feuer, Tasse, FASZ. Als die Zeit des Kachelofens mit steigenden Außentemperaturen dann zu Ende war, kam über Twitter von @mellcolm der Tipp, ich solle doch einfach mal die Location wechseln. Gesagt, getan. Seit dem versuche ich jeden Sonntag die FASZ für meine wachsende Fangemeinde (zur Zeit sind es mindestens 7 eingefleischte Fans) an verschiedenen Orten zu positionieren. 

faszmartinAm letzten Sonntag als ich unterwegs war und keiner FASZ habhaft werden konnte, hat ein treuer Follower bei Twitter @textundblog kurzerhand die Regie übernommen.

Bis heute morgen ging auch alles gut. Same procedure as every Sunday: Beim wachwerden schon über  das heutige Motiv nachgedacht, zum Briefkasten, Set aufgebaut, Cappuccino zubereitet, es konnte also losgehen. Tja nur leider hatte ich heute die Rechnung ohne die Wankelmütigkeit meiner FASZ gemacht. Ein kurzes Einknicken und schon hatte ich den Salat. Der leckere Cappuccino ergießt sich über die Dielen, statt die Krönung des sonntäglichen Lesegenusses zu sein und die Zeitung hat nichts besseres zu tun wie ein aufgedrehter 4 jähriger in die Kaffeepfütze zu springen und somit jedes nette Motiv zu zerstören. Etliche Weinkrämpfe später, als ich mich entschloss, dieses Debakel nicht unter den Teppich zu kehren sondern ehrlich und schonungslos der Fangemeinde zu präsentieren (bevor es von investigativen Twitterern doch enthüllt wird) gibt dann das iPhone seinen Geist auf und als auch dieser Stolperstein gerichtet ist und endlich, endlich das Sonntagmorgenfoto im Kasten, wird das Ganze nicht automatisch zu Flickr hochgeladen.

photo

Nun frag ich mich, wenn schon der Flügelschlag eines Schmetterlings im brasilianischen Urwald einen Tornado auslösen kann, löst mein Haushaltsunfall dann vielleicht ein Wahldebakel aus?

Alle Fotos aus der Serie findet Ihr bei Flickr

Herzlich willkommen…

in Bachmichels Haus, dem privaten Blog von Andrea Juchem. Ich freue mich über Anregungen und Kommentare. gerne direkt unter dem Artikel oder per Mail an: bachmichels(at)web.de Oder folgt mir auf Twitter: @ApfelMuse und @schlauerBacken

Meine beruflichen Seiten

Sinnvoll helfen:

Juchem Shop

Top-Beiträge

Top-Klicks

  • -

Archive

Meine Bücher

Oktober 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

iPhone Schnappschüsse

Blog Stats

  • 140,880 hits